Fruchtentwicklung Freilandzitrus

 

Erstmalig in diesem Jahr blühten 3 meiner im Freiland ausgepflanzten Zitrus. Es handelt sich dabei um Swingle Citrumele, Rustic Citrange und Yuzu (eine alte Ichangensis Hybride). Grundsätzlich ist bei allen 3 Sorten nicht zu erwarten, daß sie in unserem kühlen Klima ausgereifte Früchte bilden. Von diesen frosthärteren Hybriden  hat die Yuzu die wohl kürzeste Vegetationsperiode und auch von den bekannten Beschreibungen her die schmackhaftesten Früchte. Leider ist sie auch die frostempfindlichste dieser 3 Zitrus. Yuzu und Rustic Citrange wurden an schützender Südwand ausgepflanzt und werden im Spalier erzogen. Durch den Dachüberstand und die Wandnähe ist es definitv trockener und wärmer als in freier Lage. Die Swingle Citrumelo befindet sich in freier Lage und muß allen Unbillen des Hamburger Klimas wiederstehen.

Nachfolgend jeweils eine kleine Fotoserie im Entwicklunszeitraum Mai bis Juli.

Rustic Citrange

 

Blüte Ende Mai

Fruchtentwicklung bis Ende Juni

Status Ende Juli - Fruchtdurchmesser ca. 3 cm

 

Yuzu

 

Yuzublüte Mitte Mai

Stand Ende Juli - Fruchtdurchmesser ca 2 cm

 

Swingle Citrumelo

 

Blüte Anfang Juni

Status der Frucht Ende Juli - Fruchtdurchmesser ca. 2 cm

 

Zwischenfazit:

Die Witterung während des Betrachtungszeitraumes zeichnete sich durch viel Feuchtigkeit, starke Bewindung und eher durschnittliche Temperaturen aus. Tendenziel handelte es sich eher um zitrusunfreundliche Bedingungen. Alle 3 Zitrus überaschen dennoch durch einen recht weiten Entwicklungsstand. Zum Vergleich mißt der Fruchtdurchmesser der Poncirusfrüchte zum gleichen Zeitpunkt zw. 3 - 3, 5 cm. Da die Swingle mit ihren Grapefruitgenen jedoch einen lange Reifezeit und höhere Wärmesumme benötigt, ist bei ihr nicht mit einer zufriedenstellenden Fruchtreife zu rechnen. Für die Rustic Citrange und insbesondere für die Yuzu bin ich viel zuversichtlicher. Hier ist der Wärmebedarf und der Reifezeitraum wesentlich kürzer.

 

...wird fortgesetzt...

 

zurück