Ichangensis


      

Ichangensis mit Veredelung von 4 verschiedenen Ichangensis Klonen

Nahaufnahme - Dornen und Blatt deuten auf die Ursprungsform hin.

 

Name

Papeda

lat. Name/Kreuzung

c. ichangensis

Herkunft

Südchina

Beschreibung

die c. ichangensis und deren Hybriden sind die frosthätesten immergrünen Zitrusgewächse, die natürlich vorkommen. Sie wurden schon vor 2000 Jahren als Unterlage für Orangen verwendet. Die Blätter zeichnen sich durch eine extreme Blattstilflügelung aus (z. T. größer als das eigentliche Blatt). Die Blüten hängen glockenförmig nach unten geneigt. Die Früchte sind bei einigen Hybriden als guter Zitronenersatz geeignet. Vielversprechende Pflanze für Kreuzungsversuche.

Standort

Sonnig - Süd-West exponiert

Frosthärte

- 10 C°

Überwinterung

Kaltgewächshaus, Freilandüberwinterung nur an geschützen Standort

 

weitere Bilder