Ananasguave (acca sellowiana)

Die Ananasguave liegt mir besonders am Herzen. Als immergrüne Pflanze hat sie es allerdings schwer unsere Winter zu überstehen.  Bei mir im Garten hat die Pflanze eine Tiefsttemparatur von 10 C° ohne Holzschäden überlebt.

Die Ananasguave zeichnet sich insbesonder durch eine spektakuläre Blüte aus. Die Blütenblätter können sogar gegessen werden und haben einen süßlichen Geschmack.

Die Früchte sind Hünereigroß und schmecken eher säuerlich.
Das Laub der Acca wird seltsamerweise von fast keinem Schädling angenagt. Möglicherweise enthält das Laub Abwehrstoffe gegen Schnecken, Rüsselkäfer, Schild-und Wollläuse und andere Plagegeister.

Für das Auspflanzen sollte ein sehr geschützter Standort möglichst nahe einer Hauswand verwendet werden.