Hesperidengarten Nürnberg

Wer sich etwas intensiver mit Citrus und den historischen Urspüngen befaßt, wird früher oder später auch über Johann C. Volkamer´s Werk "Nürnberger Hesperides" aus dem Jahr 1708 stoßen. Die seinerzeit schon fortschrittlichen Beschreibungen und Pflegehinweise sind auch heute noch gültig. Leider ist von dem damaligen Gärten nicht allzuviel zurückgeblieben. Einen Nürnberg Tripp konnte ich mit einem Besuch des kleinen Barockgartens auf dem ehemaligen Gelände Volkamers verbinden. Nachfolgend einige Impressionen zu diesem verstecktem Kleinod, daß vielleicht einmal wieder richtig zum Leben erweckt werden kann. Zu meiner Besuchszeit im September 2004 befand sich in dem kleinen Barockhäuschen eine Ausstellung mit dem Titel: " Die goldenen Äpfel in Nürnbergs Hesperidengärten".

 

Recht versteckt befindet sich der Zugang zum Garten in der Johannisstr. 13

gepflegter Barockgarten mit Buchshecken und Gartenhäuschen

Gartenhaus aus näherer Perspektive

2 Citruspflanzen im Kübel...allerdings nicht aus Volkamers Zeiten

Blick vom Häuschen Richtung Ausgang

Broschüre des kleinen Gartens

 

zurück