Überwinterungstipps für Freilandcitrus

Zur Zeit gibt es leider nur wenig Erfahrungswerte hinsichtlich der Überwinterung von frosthärteren Poncirus- oder Ichangensis Hybriden. Da die Forschungsinstitute im Bereich der Zitrusindustrie nicht in Hinsicht auf größer Frosthärte züchten, bleibt es nur ambitionierten Hobbyzüchtern übrig, durch Glück eine echte, geeignete Neuzüchtung zu finden.

Dennoch sollte es nicht unversucht bleiben, eigene Zitruspflanzen auch bei uns im Freiland auszupflanzen. Ich beschäftige mich seit 1998 mit frosthärteren Selektionen. Die nachfolgenden Tipps beruhen auf die seither gemachten Erfahrungen und gelten für meine Standort im südlichen Hamburg (siehe auch Standort).

Von den zahlreichen getesteten härteren Zitrus könnten sich in Einzelstellung  mit minimalem Winterschutz nur die Swingle Citrumelo und die Poncirus X Changsha (Hybrid US-852) durchsetzen. Nur diese beiden Kandidaten überstanden auch Grenzwerte von ca. – 15 C° (wie im Winter 2002/2003).

 

Swingle Januar 04

Swingle August 04

 

Alle anderen Auspflanzversuche auch mit älteren Pflanzen scheiterten. In der Regel platzte die Rinde  im Bereich von 10 – 15 cm über dem Wurzelbereich auf. Selbst wenn höher gelegene Pflanzenteile unversehrt blieben, bedeutete dies den Tod der Pflanze.

Um dennoch die Zahl der geeigneten Freilandzitrus zu erhöhen, bleibt als eine Möglichkeit klimatisch geschützte Standorte zu wählen Insbesondere südlich und südwestliche ausgerichtete Hauswände sind prädestiniert auch die „Grenzkandidaten“ auszupflanzen. Im Spalier erzogen sind diese Zitrus nicht weniger reizvoll, als solitär gepflanzte Bäume.  

Hauswände sind auch deswegen gut geeignet,  weil an Ihnen der Winterschutz in Form von Noppenfolie gut befestigt werden kann. Die Abwärme selbst von gut isolierten Wänden hilft, die Tiefsttemperaturen eines Winters auf ein Level abzumildern, dass den Pflanzen das Überleben ermöglicht.

 

Zitrusspalier an einer Westwand Januar 03

Gleiches Spalier Ansicht vom August 04

 

Auf diese Weise habe ich verschiedene Arten getestet und kann zusätzlich für diese Art der Bepflanzung folgende Zitrus empfehlen:

Trifolis
Rusk
Ichangensis
Hybrid 119
Morton

Insbesondere Ichangensis erwies sich bei Wurzelfreiheit als stark wüchsig und recht früh im Austrieb. Mit etwas Glück sollte es gelingen auch relativ reife Früchte zu ernten.

In Planung ist die weitere Auspflanzung von Zitrus an meiner Haussüdwand. Größere Kandidaten wurden schon vorgezogen. Es handelt sich dabei um Rustic, Carizzo, HRS899O + HRS899A  (MandarinenXPoncirus Hybrid), Yuzu und Poncirus X  Satsuma.

Weitere Erfahrungen werden von mir dokumentiert.

zurück